Spal v FC Internazionale - Serie A
Mauro Icardi wurde Real offenbar auch angeboten © Getty Images

Real Madrid wurden in dieser Transferphase offenbar 40 Spieler angeboten. Darunter soll auch Mauro Icardi von Inter Mailand gewesen sein.

Real Madrid wurden in den vergangenen Wochen bis zum Ende des Transferfensters am Mittwochabend 40 Spieler angeboten. Das berichtet die Sportzeitung Marca.

Trotz der vielen Offerten hätten die Verantwortlichen der Königlichen die Ruhe bewahrt und wie angekündigt keine Transfers getätigt. Einige der Angebote hätten auf das Scouting der jeweiligen Spieler durch die Madrilenen zurückgeführt werden können, andere seien dadurch entstanden, dass sich die Spieler über ihre Berater interessant machen und ihren Marktwert steigern wollten.

Zudem sollen Journalisten mit Geschichten über befreundete Spieler für entsprechende Spekulationen gesorgt haben.

Einer der angebotenen Spieler sei Mauro Icardi von Inter Mailand. Den Argentinier hatte Real tatsächlich intensiv beobachtet, die Gerüchteküche wurde befeuert und sogar Argentiniens Nationaltrainer Jorge Sampaoli behauptete einmal, Icardis Transfer stünde kurz bevor.

Andere bekannte Profis, die mit Spaniens Rekordmeister in Verbindung gebracht worden waren, sind u.a. Edinson Cavani (PSG), Leonardo Bonucci (AC Mailand) und Mohamed Salah (FC Liverpool).