Halil Anltintop (l.) spielte bereits von 2003 bis 2006 beim 1. FC Kaiserslautern
Halil Anltintop (l.) spielte bereits von 2003 bis 2006 beim 1. FC Kaiserslautern © Getty Images

Halil Altintop kehrt zurück an den Betzenberg. Beim 1. FC Kaiserslautern spielte er bereits erfolgreich von 2003 bis 2006.

Halil Altintop ist zurück in Deutschland. Der 35-Jährige unterschrieb beim Zweitligisten 1. FC Kaiserslautern einen ligaunabhängigen Vertrag bis 2019.

"Der FCK ist für mich eine Herzensangelegenheit. Mich verbindet viel mit der Region, der Stadt und dem Verein und ich komme gerne zurück nach Kaiserslautern, wo vieles für mich begonnen hat", sagte der ehemalige Augsburger. "Ich werde meine ganze Erfahrung einbringen, um der Mannschaft zu helfen und freue mich auf die kommenden Aufgabe."

Zweitliga-Highlights in der Sendung „Sky Sport News HD: Die 2. Bundesliga“ freitags ab 22:15 Uhr und sonntags ab 19:30 Uhr im TV auf SPORT1.

Der ehemalige türkische Nationalspieler war bereits von 2003 bis 2006 für den FCK auf Torejagd gegangen.

Altintop hatte vor einigen Wochen seinen Vertrag bei Slavia Prag aufgelöst. SPORT1 berichtete schon Anfang Januar, dass sich der FCK um den Routinier bemühe.

"Mit Halil Altintop verpflichten wir unseren Wunschspieler für den Offensivbereich. Halil ist ein Vollblutfußballer, der in der vergangenen Saison noch in der Bundesliga gespielt hat", sagte Sportdirektor Boris Notzon. Die "Roten Teufel" kämpfen als Tabellenletzter gegen den Abstieg in die Dritte Liga.

Insgesamt lief Altintop in 96 Pflichtspielen für Lautern auf und erzielte dabei 29 Treffer. Alleine in seiner letzten Saison für die Roten Teufel 2005/2006 waren ihm 20 Saisontore gelungen. Insgesamt stand Altintop 351-mal in der Bundesliga für den FC Augsburg, Eintracht Frankfurt, Schalke 04 und den FCK auf dem Platz und erzielte dabei 67 Tore.