Der BVB-Torjäger steht auf dem Absprung. Arsenal hinterlegt offenbar ein erstes Gebot für Dortmunds Torjäger. Die Summe dürfte noch zu gering sein.

Es kommt Bewegung in die Personalie Pierre-Emerick Aubameyang. BVB-Boss Hans-Joachim Watzke sagte am Samstagnachmittag den Ruhrnachrichten"Ich kann bestätigen, dass es eine erste Anfrage des FC Arsenal wegen Pierre-Emerick Aubameyang gegeben hat."

Die genaue Summe wollte Watzke nicht kommentieren. Der kicker hatte zuvor von einer Offerte über 50 Millionen Euro berichtet.

Sportdirektor Michael Zorc hatte noch Freitag erklärt, dass für den Angreifer bislang keine Offerte auf dem Tisch liege. 

(DAZN zeigt die Premier League live. Jetzt kostenlosen Testmonat sichern!)

Die genannte Summe dürfte den Dortmunder Verantwortlichen erwartungsgemäß zu gering erscheinen. Bislang galt ein Betrag von 70 Millionen Euro als Punkt, bei denen die Entscheider bereit wären zu verhandeln.