Der Vertrag von Marc Bartra beim BVB läuft bis 2020
Der Vertrag von Marc Bartra beim BVB läuft bis 2020 © Getty Images

Die Verpflichtung von Innenverteidiger Manuel Akanji sorgt für ein Überangebot in der Defensive. Ein Duo steht offenbar vor dem Absprung.

Nach der Verpflichtung von Manuel Akanji vom FC Basel streiten sich bei Borussia Dortmund gleich sechs Innenverteidiger um zwei freie Plätze in der Startelf. Das birgt Konfliktpotenzial.

Deshalb ist der BVB offenbar bereit, den Kader in der Defensive etwas zu verkleinern.

So zählt auch Marc Bartra zu den möglichen Wechsel-Kandidaten. Um seine WM-Chancen nicht zu gefährden, strebt der in der Hierarchie der Innenverteidiger auf Rang drei abgerutschte Spanier mehr Einsatzzeiten an. Laut Sport Bild zieht es den 27-Jährigen zurück in seine Heimat.

Nach SPORT1-Informationen will der BVB den Defensivmann nicht um jeden Preis verkaufen, bei einem passenden Angebot wie etwa einer Leihe mit Kaufoption, würden sich die Dortmunder durchaus gesprächsbereit zeigen. Sein Vertrag läuft noch bis 2020.

Zudem steht laut L'Equipe Neven Subotic vor einem Wechsel zu AS Saint-Etienne. Die Verhandlungen sollen weit fortgeschritten sein, der Vertrag des Serben läuft im Sommer aus.

Weiterlesen