Zum BVB? Arsenal-Stürmer Olivier Giroud verfolgt offenbar andere Pläne
Zum BVB? Arsenal-Stürmer Olivier Giroud verfolgt offenbar andere Pläne © Getty Images

Olivier Giroud gilt als heißer Anwärter auf die Nachfolge des wechselwilligen Pierre-Emerick Aubameyang beim BVB. Doch der Arsenal-Stürmer hat angeblich andere Pläne.

Der Poker um Pierre-Emerick Aubameyang geht in die entscheidende Phase - vor allem bei der Dortmunder Suche nach einem Nachfolger ist offenbar eine erste Entscheidung gefallen.

Wie die Daily Mail berichtet, hat der als Ersatz für Aubameyang gehandelte Olivier Giroud einen Transfer zum BVB ausgeschlagen. Der französische Nationalspieler vom FC Arsenal wolle stattdessen andere Optionen prüfen.

Als Alternative rückt nun der ohnehin gehandelte Michy Batshuayi vom FC Chelsea wieder verstärkt in den Fokus von Borussia Dortmund. Eine Verpflichtung des Belgiers hängt aber auch an der Personalie Edin Dzeko. Der Ex-Wolfsburger in Diensten des AS Rom wird mit dem englischen Meister in Verbindung gebracht.

Das Tauziehen um Aubameyang zwischen dem FC Arsenal und dem BVB geht indes weiter. Die zwei bisherigen Offerten (50 und 58 Millionen Euro) entsprachen keineswegs den Vorstellungen des BVB.

Nach SPORT1-Informationen hätte der Bundesliga-Sechste im Idealfall gerne 70 Millionen Euro für Aubameyang. Allerdings würden die Verantwortlichen auch schon bei einem Angebot von 65 Millionen Euro schwach werden.

Weiterlesen