Zlatan Ibrahimovic stand seit seinem Comeback nur 73 Minuten auf dem Platz
Zlatan Ibrahimovic stand seit seinem Comeback nur 73 Minuten auf dem Platz © Getty Images

Zlatan Ibrahimovic hat immer noch Knieprobleme und droht nie wieder der Alte zu werden. Deswegen schaut sich Manchester United wohl nach einem neuen Stürmer um.

Bereits sieben Monate nach seinem Kreuzbandriss gab Zlatan Ibrahimovic für Manchester United sein Comeback im Spiel gegen Newcastle. Ein Wunder? "Löwen erholen sich anders als Menschen", sagte der ManUnited-Star damals.

Nun sieht es so aus, als sei dieses Comeback zu früh gewesen, denn den Schweden plagen immer noch Knie-Probleme. Insgesamt stand er seit dem 18. November bei fünf Joker-Einsätzen nur 73 Minuten in der Premier League und Champions League auf dem Platz. Ein Tor gelang ihm dabei nicht.

Nach Informationen der Sun glaubt ManUnited, dass Ibrahimovic nie mehr der Alte sein wird. In der vergangenen Saison glänzte der 36-Jährige noch mit 28 Treffern in 46 Spielen als Top-Torjäger.

Holt United bereits im Januar einen neuen Stürmer?

Auch Trainer Jose Mourinho nahm ihn zuletzt zwei Mal aus dem Trainingsbetrieb, damit er individuell an seiner Fitness und insbesondere an seinem Knie arbeiten konnte.

Nun lautet die große Frage: Wer soll den Stürmer ersetzen, während er sich erholt?

Da auch Romelu Lukaku sich zurzeit in einem Formtief befindet, will sich Mourinho laut der Sun auf dem Winter-Transfermarkt umschauen. Ein neuer Stürmer könnte somit bereits im Januar geholt werden.

Weiterlesen