Pierre-Emerick Aubameyang sorgt mal wieder auf dem Transfermarkt für Wirbel. Obwohl der Stürmer seinen Vertrag in Dortmund verlängert hat, heizt er Gerüchte an.

Zwischen Pierre-Emerick Aubameyang und Borussia Dortmund sollte eigentlich alles gut sein.

Vor wenigen Tagen wurde bekannt, dass der Stürmer seinen Vertrag um ein Jahr bis 2021 verlängert hat.

Doch Aubameyang hindert die als Treuebekenntnis gedachte Unterschrift nicht daran, wieder einmal Gerüchte um einen möglichen Wechsel zu befeuern.

"Viele Dinge können auf dem Transfermarkt passieren", wird Aubameyang in der französischen Zeitung Oues-France zitiert, "auch wenn es mehr Gerüchte als reale Dinge gibt".

Ein Traumziel von Aubameyang soll Real Madrid sein, doch der Stürmer räumte ein: "Ich habe diesen Wunsch nicht mehr."

Er wolle nicht mehr zu sehr darüber nachdenken. Dennoch wäre er glücklich, "wenn ich dieses Ziel erreichen würde. Aber ein Muss ist es nicht".

Aubameyang zeigte sich aber auch nicht abgeneigt, wenn es zum Stadtrivalen Atletico gehen würde. "Ich denke, Antoine Griezmann könnte gehen. Dann können eine Menge Dinge passieren", sagte der BVB-Stürmer.

Ein Transfer von Griezmann würde Atletico die fixe Ablöse von 100 Millionen Euro bringen. 

Weiterlesen