Lesedauer: 2 Minuten

Der Vater und Berater von PSG-Superstar Neymar macht Real Madrid Hoffnung auf eine Verpflichtung des Brasilianers - allerdings nicht in naher Zukunft.

Anzeige

Neymar trägt gerade einmal seit dreieinhalb Monaten das Trikot von Paris Saint-Germain, doch schon ranken sich Spekulationen um einen baldigen Abschied des Brasilianers aus Frankreich.

Allen voran der Erzrivale seines Ex-Klubs FC Barcelona, Real Madrid, soll an ihm interessiert sein. Sein Vater und Berater hat den Königlichen nun Hoffnung auf einen Transfer gemacht - wenn auch erst in ferner Zukunft.

Anzeige

"Man kann so etwas nie ausschließen, weil sich im Fußball die Dinge schnell ändern. Ich kann nicht über Verhandlungen sprechen, die vielleicht erst in fünf oder sechs Jahren stattfinden", sagte Neymar senior bei Fox Sports und betonte: "Mein Sohn ist gerade erst in Paris angekommen und hat einen langfristigen Vertrag unterschrieben."

Der Dribbelkünstler war im August für eine Rekordsumme von 222 Millionen Euro von Barca zu PSG gewechselt.

Real würde ihn angeblich gerne als Nachfolger von Cristiano Ronaldo verpflichten. Sein Vertrag in der französischen Metropole läuft jedoch bis 2022.