FC Bayern Muenchen v FC Augsburg - Bundesliga
FC Bayern Muenchen v FC Augsburg - Bundesliga © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten

Laut Globo Esporte wird eine Rückkehr von Bayerns Rechtsverteidiger Rafinha in seine brasilianische Heimat immer wahrscheinlicher.

Anzeige

Laut Globo Esporte wird eine Rückkehr von Bayerns Rechtsverteidiger Rafinha in seine brasilianische Heimat immer wahrscheinlicher. Nach Cruzeiro Belo Horizonte soll nun auch Vorjahresmeister Palmeiras Sao Paulo sein Interesse beim 32-Jährigen hinterlegt haben.

Für einen Wechsel spricht, dass der Brasilianer mit seiner geringen Einsatzzeit nicht zufrieden ist: Wettbewerbsübergreifend spielte er in 14 Partien 953 Minuten. Und in den Top-Spielen sitzt er meist als Backup für Joshua Kimmich nur auf der Bank. Zu wenig für Rafinha, der noch auf eine Teilnahme an der WM 2018 hofft.

Anzeige

Im vergangenen Sommer wurde er erstmals seit 2008 wieder für Brasilien nominiert. Deswegen liebäugelt der Rechtsverteidiger mit einem Wechsel im Januar. In seiner Heimat erhofft sich Rafinha größere Aufmerksamkeit von Brasiliens Nationalcoach Tite.

Sein Vertrag läuft beim deutschen Rekordmeister am Saisonende 2018 aus. Die Winter-Transferperiode ist also die letzte Chance für den FC Bayern, noch eine Ablöse zu erhalten.