Lesedauer: 2 Minuten

Clemens Tönnies würde gerne Mesut Özil zurück zum FC Schalke holen. Der Mittelfeld-Star des FC Arsenal ist Stand jetzt ab Sommer ablösefrei zu haben.

Anzeige

Der Vertrag von Mesut Özil beim FC Arsenal läuft im Sommer aus. Als potentieller Abnehmer hat sich jetzt auch Schalke 04, der Ex-Klub des Weltmeisters, in Stellung gebracht.

"Eine Rückkehr könnte ich mir sehr gut vorstellen, gerade bei Mesut. Wir würden uns in diesem Fall natürlich damit beschäftigen. Wenn es für alle Seiten passt, wäre es doch eine schöne Geschichte", sagte Schalkes Aufsichtsratschef Clemens Tönnies dem kicker.

Anzeige

Der gebürtige Gelsenkirchener Özil hatte von 2005 bis 2008 bei den Knappen gespielt und sein Profi-Debüt im königsblauen Trikot gefeiert. Anschließend folge der Wechsel zu Werder Bremen, ehe es über Real Madrid zu den Gunners nach London ging.

© Getty Images

Dort wird er Stand heute nicht über die Saison hinaus bleiben. Tönnies macht sich jedoch keine allzu großen Hoffnungen auf eine zeitnahe Verpflichtung des Mittelfeld-Stars: "In der kommenden Saison wird das sicherlich nicht passieren."

Der 29 Jahre alte Özil wird angeblich vom FC Barcelona, Manchester United und Fenerbahce Istanbul umworben.