Douglas Costa wechselte von Bayern München zu Juventus Turin
Douglas Costa wechselte von Bayern München zu Juventus Turin © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten

München - Douglas Costa verlässt den FC Bayern München im Sommer für eine Mega-Ablöse. Das gibt Karl-Heinz Rummenigge auf der Jahreshauptversammlung bekannt.

Anzeige

Ganz nebenbei hat Karl-Heinz Rummenigge bei der Jahreshauptversammlung des FC Bayern München den größten Deal aller Zeiten verkündet.

Bayerns Vorstandsvorsitzender informierte am Freitagabend, dass Mittelfeldspieler Douglas Costa definitiv zur nächsten Saison zu Juventus Turin verkauft wird - und zwar für eine Mega-Ablöse.

Anzeige

46 Millionen Euro werden die Italiener für den Brasilianer an den FC Bayern überweisen. Das ist nicht nur der teuerste Bayern-Verkauf aller Zeiten (bisher: Toni Kroos und Owen Hargreaves für je 25 Millionen an Real Madrid bzw. Manchester United). Es ist der teuerste Bayern-Transfer überhaupt, noch vor dem Rekord-Einkauf aus dem Sommer: Corentin Tolisso, der für 41,5 Millionen von Olympique Lyon nach München kam.

2015 wechselte Costa noch für rund die Hälfte von Donezk zum Rekordmeister.

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

Bei Juventus durfte Costa bisher erst fünfmal in der Startelf ran. Mit nur einem Tor steht der Durchbruch des 27-Jährigen in Italien noch aus.