Amine Harit war in Marokko in einen tödlichen Verkehrsunfall verwickelt
Amine Harit war in Marokko in einen tödlichen Verkehrsunfall verwickelt © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten

Amine Harit hätte im Sommer zum FC Bayern wechseln können, entschied sich aber für Schalke. Nun hat der 20-Jährige die überrschende Entscheidung erklärt.

Anzeige

Amine Harit wechselte im Sommer zu Schalke 04, obwohl sogar der FC Bayern an ihm interessiert war. Nun hat der 20-Jährige die Gründe für die überraschende Entscheidung genannt. 

"Es stimmt, dass Bayern mich wollte. Wenn so ein großer Klub ruft, dann denkst du natürlich intensiv darüber nach", sagte der marokkanische Nationalspieler in der Sport-Bild. "Aber du fragst dich auch: Was ist das Beste für meine Entwicklung? Dabei kam ich zu dem Schluss, dass Schalke und sein Projekt besser zu mir passen. Weil ich hier die Chance gesehen habe, dauerhaft zum Einsatz zu kommen. Das ist eingetreten."

Anzeige

Tatsächlich sieht es so aus, als ob der offensive Mittelfeldspieler die richtige Entscheidung getroffen hat. Unter Domenico Tedesco war er von Saisonbeginn an Stammspieler und bereitete in den ersten neun Bundesliga-Spielen vier Tore vor. Sein Vertrag auf Schalke läuft bis 2021.