Kent
Kent © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten

Der SC Freiburg verstärkt am letzten Tag der Transferperiode noch mal seine Offensive. Vom FC Liverpool wechselt der 20-jährige Ryan Kent an die Dreisam.

Anzeige

Dem SC Freiburg ist auf den letzten Drücker noch ein Transfer-Coup geglückt.

Die Breisgauer haben bis Saisonende Offensiv-Talent Ryan Kent vom FC Liverpool ausgeliehen. Das bestätigten beide Klubs am Donnerstagabend.

Anzeige
Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

Der 20-Jährige, an dem auch Hannover 96 interessiert gewesen sein soll, hatte erst Anfang des Monats seinen Vertrag beim Team von Jürgen Klopp langfristig verlängert.

"Es war lange nicht klar, ob ihn Liverpool überhaupt gehen lassen würde. Diese Tür ist für uns erst in den letzten Tagen nochmals aufgegangen. Erstmals fiel uns Ryan 2014 bei einem U19 Youth-League Spiel mit Liverpool beim FC Basel auf", sagte SC-Sportdirektor Klemens Hartenbach.

Zudem verpflichteten die Freiburger am letzten Tag der Transferperiode noch zwei Perspektivspieler.

Vom TSV 1860 München kommt der 18 Jahre alte Mittelfeldspieler Lino Tempelmann und vom 1. FC Saarbrücken stößt der 20 Jahre alte Innenverteidiger Ivan Sachanenko zu den Breisgauern. Das bestätigten die abgebenden Vereine. Beide sollen zunächst in den Nachwuchsmannschaften des SC zum Einsatz kommen.