Andreas Beck (l.) spielt seit 2015 für Besiktas
Andreas Beck (l.) spielt seit 2015 für Besiktas © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten

Andreas Beck kehrt zurück zu seinen Wurzeln: Neun Jahre nach seinem Abschied heuert der 30-Jährige erneut bei seinem Jugendklub VfB Stuttgart an.

Anzeige

Neun Jahre nach seinem Abschied ist Andreas Beck zurück beim VfB Stuttgart. Das gaben die Schwaben kurz vor Schließung des Transferfensters bekannt.

Der 30-Jährige kommt vom türkischen Meister Besiktas und erhält beim VfB einen Vertrag bis 2019.

Anzeige
Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

"Es ergab sich überraschend für uns die Möglichkeit, Andreas Beck aus der Türkei zurück zum VfB zu holen", sagte Sportvorstand Michael Reschke. "Andi verfügt über sehr viel Erfahrung, eine hohe Leistungsbereitschaft und die Mentalität, um für unsere Mannschaft ein ganz wichtiger Stabilisator zu werden. Wir schätzen ihn außerdem auch als Typ und sind sehr glücklich, dass uns dieser wichtige Transfer sozusagen auf den letzten Drücker gelungen ist."

Für Beck selbst sei seine Rückkehr eine "emotionale Angelegenheit": "Die Entwicklung beim VfB habe ich natürlich immer sehr genau verfolgt, im Aufstiegsjahr mitgefiebert und gefeiert. Was die Fans da veranstaltet haben, diese riesige Begeisterung für den Club in der gesamten Region – das ist schon extrem beeindruckend."