Kevin Kampl wechselte im Sommer von Bayer Leverkusen zu RB Leipzig
Kevin Kampl wechselte im Sommer von Bayer Leverkusen zu RB Leipzig © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten

Kevin Kampl wird Bayer Leverkusen verlassen. Die Trennung von Roger Schmidt ist dabei ausschlaggebend. Folgt er seinem Mentor nach China?

Anzeige

Kevin Kampl von Bayer Leverkusen wird dem Werksklub laut eigenen Worten den Rücken kehren. "Ich werde Leverkusen auf jeden Fall verlassen, das ist Fakt", wurde der 26 Jahre alte Mittelfeldspieler im kicker zitiert.

Der Vertrag des slowenischen Nationalspielers läuft allerdings noch bis 2020. Als neuer Klub ist Beijing Guoan mit seinem Mentor und Ex-Trainer Roger Schmidt im Gespräch. Angeblich wollen die Chinesen 20 Millionen Euro Ablöse für den früheren Dortmunder zahlen, Leverkusen allerdings noch mehr für den vielseitigen Akteur erzielen.

Anzeige

"Neben den Chinesen gibt es noch ein paar andere Anfragen", sagte Bayer-Sportchef Rudi Völler. Auch die beiden Mailänder Klubs AC und Inter sollen Interesse an Kampl bekundet haben.

Die Trennung von Schmidt ist offenbar ausschlaggebend für Kampls Entschluss, Bayer zu verlassen: "Das mit Roger hat mich verletzt, hat Spuren hinterlassen. Wohin ich gehe, ist komplett offen, ich habe viele Angebote. China ist sehr weit weg. Wenn ich da hingehe, dann nur wegen Roger."