Lesedauer: 2 Minuten

Der FC Barcelona macht im Poker um Marco Verratti offenbar ernst und plant ein baldiges Angebot. Der PSG-Star soll seinen Abgang bereits vorantreiben.

Anzeige

Der FC Barcelona macht im Poker um Marco Verratti offenbar ernst.

Die Katalanen wollen am morgigen Montag ein Angebot in Höhe von satten 100 Millionen Euro für den Italiener von Paris Saint-Germain vorlegen. Das berichtet der italienische TV-Sender Sport Mediaset.

Anzeige

Die Sun sieht die Summe jedoch skeptisch. Demnach solle Barca die "wirtschaftlichen Limits" im Transfermarkt beachten und keine astronomischen Angebote planen.

Der 24-Jährige war wohl auch beim FC Bayern auf der Wunschliste, für die Münchner waren aber 55 Millionen Euro Ablöse die Schmerzgrenze. Auch Juventus und Chelsea waren mit Angeboten jenseits von 50 Millionen Euro bei PSG gescheitert.

Laut L'Equipe hat Verratti den neuen PSG-Boss Antero Henrique bereits informiert, dass er den Klub im Sommer verlassen wolle, nachdem er bis Ende Mai noch von einem Verbleib ausgegangen war.