© Imago
Lesedauer: 2 Minuten

Borussia Dortmund könnte unter dem neuen Trainer Peter Bosz sein Mittelfeld verändern. Zwei Spieler sollen weg, einer soll aber unbedingt bleiben.

Anzeige

Borussia Dortmund befindet sich unter dem neuen Trainer Peter Bosz im Wandel. Zwei Spieler gelten als Streichkandidaten, einer soll unbedingt bleiben.

Matthias Ginter und Sebastian Rode sind laut kicker die Spieler, die den Verein verlassen dürfen. Und das obwohl Julian Weigl mit seiner Knöchelverletzung noch länger im Mittelfeld ausfällt – sowohl Ginter als auch Rode könnten auf seiner Position spielen.

Anzeige

Ginter ist demnach ein Kandidat bei Borussia Mönchengladbach, die den 23-Jährigen als Innenverteidiger für den abgewanderten Andreas Christensen wollen.

Nach dem FIFA Confederations Cup könnten die ersten Verhandlungen stattfinden. Allerdings bekommt Gladbach womöglich Konkurrenz aus der Premier League. Tottenham Hotspur soll stark an Ginter interessiert sein – Hoffenheim ist dagegen aufgrund der 15 Millionen Euro Ablöse wohl aus dem Rennen ausgeschieden.

Einer der dem BVB aber unbedingt erhalten bleiben soll, ist Raphael Guerreiro. Der vielseitige Portugiese steht angeblich bei Paris Saint-Germain als Ersatz von Maxwell ganz oben auf dem Zettel.

Der BVB will aber laut kicker alle Anfragen abblocken und auf den bis 2020 laufenden Vertrag ohne Ausstiegsklausel verweisen.