© Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten

Borussia Dortmund findet einen Ersatz für den verletzten Marco Reus. Maximilian Philipp klärt offenbar letzte Details für einen Wechsel nach Dortmund.

Anzeige

Pokalsieger Borussia Dortmund steht offenbar unmittelbar vor der Verpflichtung des umworbenen Angreifer Maximilian Philipp vom Bundesliga-Konkurrenten SC Freiburg.

Nach Informationen der kicker unterbrach der 23-Jährige das Trainingslager mit der U21-Nationalmannschaft in Grassau, um zu finalen Vertragsverhandlungen nach Dortmund zu reisen. Laut Bild soll der Transfer bereits in trockenen Tüchern sein. Die Ablösesumme liegt demnach bei 20 Millionen Euro, über die Vertragslaufzeit waren zunächst keine Informationen bekannt. 

Anzeige

In Dortmund ist Philipp als Ersatz für den verletzten Marco Reus eingeplant. Der Nationalspieler zog sich im Pokalfinale eine Kreuzbandverletzung zu und fällt voraussichtlich vier Monate aus.

Zuletzt hatte der Angreifer beteuert, Freiburg nicht zwangsläufig im Sommer zu verlassen. "Ich kann noch nicht genau sagen, ob ich mich selber schon so weit sehe, oder ob ich vielleicht noch ein Jahr bleibe. Das ist eine 50:50-Entscheidung", sagte Philipp zu Sky in Grassau, wo er sich auf die U21-EM in Polen (16. bis 30. Juni) vorbereitet.

Mit neun Toren und drei Torvorlagen hatte Philipp großen Anteil daran, dass sich Aufsteiger Freiburg als Tabellensiebter für die dritte Qualifikationsrunde zur Europa League qualifizierte.