Lesedauer: 2 Minuten

Antoine Griezmann hat lange als Transferobjekt Nummer eins von Manchester United gegolten. Doch die Red Devils haben offenbar nun einen anderen Plan.

Anzeige

Das Werben von Manchester United um Atletico-Stürmer Antoine Griezmann ist offenbar vorbei.

Laut der englischen Zeitung Telegraph, sollen die Red Devils nach der Verletzung von Zlatan Ibrahimovic ihr Augenmerk auf eine echte Sturmspitze gelegt haben. Über sechs Monate war Griezmann das Transferziel Nummer eins von United, nun die Wende.

Anzeige

Hinzukommt, dass Atletico Madrid im Sommer aller Voraussicht nach eine Transfersperre absitzen muss, was die Verhandlungen für Manchester über einen Griezmann-Transfer noch deutlich erschweren würde.

Am Abend twitterte Griezmann zudem vielsagend: "Jetzt, mehr als jemals zuvor. Atleti".

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

Alvaro Morata von Real Madrid, Romelu Lukaku von Everton und Andrea Belotti vom FC Turin sollen dem Bericht zufolge, die neuen Kandidaten auf dem Wunschzettel der Red Devils sein.