FBL-ENG-PR-MAN UTD-CRYSTAL PALACE
FBL-ENG-PR-MAN UTD-CRYSTAL PALACE © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten

Real Madrid hat Manchester United ein rekordverdächtiges Angebot für David de Gea gemacht. Doch die Red Devils lehnten ab. Ein zweites Angebot soll folgen.

Anzeige

Manchester United hat nach Informationen der Sun ein Rekord-Angebot von Real Madrid für ihren Keeper David De Gea abgelehnt. Die Königlichen hatten über 52 Millionen Euro für den Spanier geboten, um ihn in diesem Sommer in die spanische Hauptstadt zu holen.

Eine so hohe Ablösesumme ist weltweit bislang noch nie für einen Torhüter gezahlt worden. Der Millionen-Deal lässt United jedoch kalt: Der Klub will De Gea unbedingt halten und stellt sich dabei auch gegen dessen Wunsch, in die Heimat zurückzukehren.

Anzeige

Aber Real wird beim spanischen Nationaltorwart wohl nicht locker lassen: Bereits nächste Woche wird ein zweites, noch besseres Angebot in Manchester erwartet.