FC Schalke 04 Unveils New Signing Head Coach Domenico Tedesco
FC Schalke 04 Unveils New Signing Head Coach Domenico Tedesco © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten

Jetzt äußert sich auch Domenico Tedesco zu den Wechselgerüchten um Leon Goretzka. Schalkes neuer Trainer plant den Youngster fest für seinen Kader ein.

Anzeige

Schalkes neuer Trainer Domenico Tedesco hat sich kurz vor Beginn des Trainingsauftakts zur Personalie Leon Goretzka geäußert.

Im Interview mit der Fußball-Bild sagte der 31-Jährige, er plane den Youngster fest für seinen Kader für die anstehende Saison ein: "Er wird ein wichtiger Akteur für uns sein. Wichtig ist, dass Leon Goretzka für Schalke durchs Feuer geht – und so schätze ich ihn auch ein."

Anzeige

Über einen geplanten Wechsel zum FC Bayern München in diesem oder nächsten Sommer denkt er nicht nach: "Es geht um das Hier und Heute. Alles andere ist erst einmal zweitrangig. Leon Goretzka ist ein Fußballer des FC Schalke 04, und so werde ich ihn auch in Empfang nehmen."

Tedesdo freut sich bereits auf das Zusammentreffen mit Goretzka, der aktuell mit der deutschen Nationalmannschaft am FIFA Confederations Cup in Russland (Video-Highlights auf SPORT1.de und in der SPORT1 App) teilnimmt, und ist sich sicher: "So, wie ich ihn seine Mentalität und seine offene Art einschätze, werden wir gut zusammenarbeiten."

Kein Dolmetscher nötig

Vor seinem Dienstantritt sieht er in seiner fehlenden Profi-Erfahrung als Spieler kein großes Manko. "Es ist sicher kein Nachteil, als Trainer ein ehemaliger Profi zu sein", sagte er der Funke-Mediengruppe: "Die Jungs schauen zu dir auf, und kurzfristig hilft das. Mittelfristig aber geht es nur noch um Inhalte."

Als großen Vorteil sieht Tedesco, dass er fünf Sprachen spricht. "Wir brauchen keinen Dolmetscher, und das ist sehr gut", sagte der Trainer der Bild: "Da wechsele ich auch während des Spiels mal die Sprachen, wenn nötig."

Embolo kehrt zurück

Froh ist der neue S04-Coach, zum Trainingsauftakt am kommenden Montag wieder auf den lange verletzten Schweizer Breel Embolo zurückgreifen zu können. "Breel besitzt in Topform Qualitäten, die fast jeder Mannschaft helfen können. Wir werden alles dafür tun, um ihm dabei zu helfen", sagte Tedesco der Sport Bild.

Embolo hatte seit September 2016 wegen einer schweren Knöchelblessur gefehlt.