© Imago
Lesedauer: 2 Minuten

RB Leipzig wird erneut auf dem Transfermarkt aktiv und verpflichtet einen Innenverteidiger vom FC Sochaux. Dabei sticht der Vizemeister auch einen Topklub aus.

Anzeige

RB Leipzig hat ein weiteres Talent verpflichtet. Der deutsche Vizemeister gab am Montag wie erwartet den Transfer des 18 Jahre alten Innenverteidigers Ibrahima Konate vom französischen Zweitligisten FC Sochaux-Montbéliard bekannt. 

Der Junioren-Nationalspieler Frankreichs erhält bei RB einen Fünfjahresvertrag bis Ende Juni 2022. Konate absolvierte in der vergangenen Spielzeit für seinen Ex-Klub zwölf Zweitligaspiele und wurde unter anderem von Olympique Lyon umworben. 

Anzeige
Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

"Er ist ein junger, hoch veranlagter Spieler, der unsere Defensive verstärken wird", sagte RB-Sportdirektor Ralf Rangnick: "Er verfügt mit seinen erst 18 Jahren über enorme Fähigkeiten und wir sind überzeugt, dass wir an ihm noch viel Freude haben werden."

Nach Yvon Mvogo (Bern) und Philipp Köhn (Stuttgart) ist der Youngster der dritte Neuzugang des Vizemeisters.