Juventus v Real Madrid - UEFA Champions League Final
Juventus v Real Madrid - UEFA Champions League Final © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten

Die italienische Torwartlegende spricht über das nahende Ende seiner Laufbahn. Für seine Nachfolge kann sich Buffon zwei Torhüter vorstellen.

Anzeige

Gianluigi Buffon könnte in einem Jahr seine lange und erfolgreiche Karriere beenden.

"Dieses könnte mein letztes Jahr sein und ich würde gerne weiterhin eine wichtige Rolle spielen", sagte der Torwart von Juventus Turin. "Es soll ein Jahr sein, in welchem wir den Buffon sehen, der großen Wert auf das kleinste Detail legt und seine Spuren hinterlässt. Um das zu schaffen, muss ich wichtig sein. Dafür werde ich nächstes Jahr arbeiten."

Anzeige

Der 40-Jährige steht bei Juve noch bis 2018 unter Vertrag, nach der WM in Russland könnte Buffons Karriere vorbei sein. Mit Wojcech Szczesny (AS Rom) und Gianluigi Donnarumma (AC Mailand) stehen bereits zwei mögliche Nachfolger in den Startlöchern.

"Es stimmt, dass Juve Szczesny will und bei Italien gibt es auch gute Spieler wie Donnarumma. Für mich ist das eine große Motivation. Ich will meinen Platz trotz meines Alters behalten. Wenn mich einer der beiden irgendwann verdrängt hat, dann weil er es sich verdient hat, und nicht, weil ich ihm etwas geschenkt habe", sagte Buffon.

Der Weltklassekeeper gab im Jahr 1995 sein Profidebüt für AC Parma.