Middlesbrough v Oxford United - The Emirates FA Cup Fifth Round
Middlesbrough v Oxford United - The Emirates FA Cup Fifth Round © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten

Der FSV Mainz 05 schlägt bei einem Premier-League-Absteiger zu und verpflichtet Viktor Fischer. Der Offensivmann hat eine Seuchensaison hinter sich.

Anzeige

Der FSV Mainz 05 hat den dänischen Nationalspieler Viktor Fischer vom englischen Premier-League-Absteiger FC Middlesbrough verpflichtet. Der 23 Jahre alte Offensivspieler erhält bei den Rheinhessen einen Vierjahresvertrag bis 2021. 

Fischer war erst vor einem Jahr vom niederländischen Rekordmeister Ajax Amsterdam für fünf Millionen Euro zu "Boro" gewechselt. Dort kam er unter anderem wegen einer Knieverletzung nur auf 16 Pflichtspiele. 

Anzeige
Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

"Er ist ein sehr spannender Spieler mit großem Potenzial. Er ist zudem ein technisch versierter, trickreicher und abschlussstarker Angreifer, der mit seiner Qualität unseren Kader verbessern und variabler gestalten wird", sagte Sportdirektor Rouven Schröder über den 15-maligen Nationalspieler. 

 "Mainz 05 ist der richtige Verein für mich, um den Fußball wieder richtig genießen zu können", sagte Fischer, der vor einigen Jahren als eines der vielversprechendsten Talente in Europa galt. Die Rheinhessen hatten zuvor bereits Torhüter René Adler (Hamburger SV), Angreifer Kenan Kodro (CA Osasuna) und Mittelfeldspieler Alexandru Maxim (VfB Stuttgart) verpflichtet.