© Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten

Der BVB will Ousmane Dembele nicht in diesem Sommer abgeben. Der Franzose soll aber andere Pläne haben - seit der Entlassung von Thomas Tuchel.

Anzeige

Ousmane Dembele will Borussia Dortmund offenbar noch in diesem Sommer verlassen. Das berichtet Eurosport France.

Demnach hat sich der Shootingstar bereits nach dem Abschied seines Förderers Thomas Tuchel zu einem Wechsel entschlossen. Als mögliche Abnehmer gelten der FC Barcelona, Manchester United und der FC Chelsea.

Anzeige

Das im vergangenen Jahr bereits stark interessierte Barca scheint die besten Karten zu haben.

Wie die spanische Zeitung Mundo Deportivo berichtet, wollen die Katalanen den 20-Jährigen aber erst 2018 oder 2019 unter Vertrag nehmen. Demnach besteht schon ein mündliches Abkommen zwischen Barca und Dembele. Der BVB stellt sich quer, den Shootingstar bereits in diesem Sommer abzugeben.

Zorc spricht Klartext

"Ousmane Dembele hat einen langfristigen Vertrag - wir planen fest mit ihm", sagte Sportdirektor Michael Zorc der Funke-Mediengruppe am Donnerstag.

"Es gibt keine Verhandlungen", erklärte Zorc weiter und betonte: "Ous wird auch in der kommenden Saison beim BVB spielen!" 

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

Barca scheint kein Problem damit zu haben, dass sich Dembele vorerst in Dortmund weiterentwickelt und anschließend nach Spanien wechselt.

Doch möchte Dembele das? Sein Kontrakt bei den Schwarz-Gelben läuft noch bis 2021. Der BVB soll 90 Millionen Euro für den Außenstürmer verlangen.