Lesedauer: 2 Minuten

Die Münchner sichern sich das begehrte Leverkusener Talent offenbar vorzeitig. Der Wechsel soll allerdings nicht in diesem Jahr über die Bühne gehen.

Anzeige

Der FC Bayern denkt offenbar schon an die Zeit nach Franck Ribery und Arjen Robben. Die Verträge der beiden Altstars laufen 2018 aus - ein Erbe könnte schon gefunden sein.

Wie die Münchner tz berichtet, sind die Münchner mit Bayer Leverkusens Julian Brandt einig. Der Wechsel soll allerdings erst in einem Jahr stattfinden.

Anzeige

Der Nationalspieler hat bereits erklärt, dass er in der kommenden Saison weiter bei der Werkself spielen möchte, da er die Konkurrenz bei einem Topklub derzeit noch als übermächtig sieht. Durch regelmäßige Spielpraxis in Leverkusen hofft Brandt, mit zur WM 2018 fahren zu dürfen.

Das Talent wurde bereits in der Vergangenheit mit dem FCB in Verbindung gebracht. Offenbar darf Brandt 2018 dank einer Ausstiegsklausel den Verein vorzeitig verlassen.

Mit dem DFB-Team befindet sich Brandt derzeit beim Confederations Cup. Beim Auftaktsieg gegen Australien machte der Flügelspieler positiv auf sich aufmerksam.