Lesedauer: 2 Minuten

Der FC Bayern überlegt offenbar, Neuzugang Serge Gnabry in der kommenden Saison gleich wieder zu verleihen. Vor allem ein Klub hat großes Interesse.

Anzeige

Erst am Sonntag hat der FC Bayern Vollzug gemeldet und die Verpflichtung von Serge Gnabry bekanntgegeben.

Die Konkurrenz für den 21-Jährigen in München ist jedoch riesig. Auf dem linken Flügel stehen Franck Ribery und Douglas Costa zur Verfügung, rechts können Arjen Robben und Kingsley Coman auflaufen. Hinzu kommt der mögliche Neuzugang Alexis Sanchez sowie "Alles-Spieler" Thomas Müller.

Anzeige

Laut kicker gibt es deshalb beim Deutschen Meister Überlegungen, Gnabry in der kommenden Saison gleich wieder auszuleihen. Topkandidat wäre dafür die TSG Hoffenheim, die sich bereits vor der Verpflichtung der Bayern um Gnabry bemüht hatte.

Im Kraichgau macht man sich demnach wohl durchaus Hoffnungen, den Nationalspieler zumindest in der kommenden Saison im Kader zu haben. Bei der TSG könnte Gnabry regelmäßige Spielpraxis sammeln und auch internationale Erfahrung gewinnen.

Durch die immense Konkurrenz in München würde eine Leihe durchaus Sinn ergeben, um anschließend als gereifter Spieler einen Stammplatz beim FCB anzugreifen.