© Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten

Der Deutsche Meister soll einer von drei Klubs sein, die Interesse an Borussia Dortmunds Shooting Star haben. Der BVB hat offenbar jedoch eine hohe Schmerzgrenze.

Anzeige

Das wäre ein Hammer: Der FC Bayern ist angeblich an Borussia Dortmunds Shooting Star Ousmane Dembele interessiert.

Die Münchner sind demnach einer von drei Klubs, die den Offensivspieler verpflichten wollen. Die TV-Sendung Telefoot des französischen Senders TF1 berichtet, dass der FC Barcelona, Paris Saint-Germain und eben der FCB Interesse am 20-Jährigen haben.

Anzeige

Borussia Dortmund ruft offenbar jedoch eine Ablöseforderung von mindesten 90 Millionen Euro auf.

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

Dass der BVB sein Juwel in diesem Sommer verkauft, ist allerdings zu bezweifeln. Erst am Donnerstag hatte Sportdirektor Michael Zorc bei der Funke Mediengruppe erklärt: "Es gibt keine Verhandlungen. Ousmane Dembele wird auch in der kommenden Saison beim BVB spielen. Er hat einen langfristigen Vertrag - wir planen fest mit ihm."

Dembele, der den FCB mit seinem Tor im Halbfinale aus dem DFB-Pokal warf, kam in der vergangenen Saison auf sechs Tore und 13 Vorlagen in der Bundesliga.