Hakan Calhanoglu wird in dieser Saison nicht mehr für Bayer Leverkusen spielen
Hakan Calhanoglu wird in dieser Saison nicht mehr für Bayer Leverkusen spielen © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten

Der Leverkusener macht offenbar den Abflug in die Serie A. Die Verhandlungen zwischen den Parteien sollen sich bereits im Endstadium befinden.

Anzeige

Hakan Calhanoglu läuft in der kommenden Saison offenbar für den AC Mailand auf. Wie die Funke Mediengruppe berichtet, steht eine Einigung von Milan mit Bayer Leverkusen kurz bevor.

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

"Es gibt Kontakt. Der AC Mailand gehört zu den europäischen Top-Klubs. Zu den Inhalten der Gespräche möchte ich mich allerdings nicht äußern", sagte Berater Bektas Demirtas.

Anzeige

Laut dem Bericht ist sich der Türke mit den Italienern weitgehend einig, auch die Klubs sollen bereits miteinander verhandeln. Die Ablösesumme für den 23-Jährigen soll zwischen 20 und 30 Millionen Euro liegen.

Calhanoglu war im März von der FIFA für vier Monate gesperrt worden, sein Vertrag bei Bayer läuft noch bis 2019.

Milan hat bereits 82 Millionen Euro für Neuzugänge ausgegeben, unter anderem kommen Ricardo Rodriguez (VfL Wolfsburg) und Andre Silva (FC Porto) zum letztjährigen Tabellen-Sechsten.