Manchester United v Chelsea - Premier League
Manchester United v Chelsea - Premier League © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten

Die Beziehung zwischen Chelsea-Trainer Antonio Conte und Diego Costa ist wohl endgültig zerstört. Der Coach schickt Costa angeblich eine folgenschwere SMS.

Anzeige

Diego Costa hat das Länderspiel zwischen Spanien und Kolumbien genutzt, um für Aufsehen zu sorgen.

Nicht etwa sportlich, sondern wegen seiner Situation beim FC Chelsea.

Anzeige

Der Stürmer sagte nach dem Spiel, dass er keine Zukunft mehr bei den Londonern hat. Davon hat er nach eigenen Angaben in einer SMS von Trainer Antonio Conte erfahren.

"Conte hat mir eine Nachricht geschrieben, dass er nicht mehr mit mir plant", sagte Costa über das Aus. "Offenbar hatte ich keine gute Saison. Es war eine simple Textnachricht - nach allem, was ich für den Klub getan habe."

Costa war der beste Stürmer des englischen Meisters, erzielte 20 Tore und bereitete acht vor, sein Vertrag läuft noch bis 2019.

Seinem Ärger darüber, wie sein Trainer ihm angeblich das Ende seiner Zeit verkündete, ließ er folgen: "Aber wenn er mich dort nicht mehr will, muss ich mich nach einem neuen Team umschauen."

Mit Costa würde ein für Conte schwieriger Charakter die "Blues" verlassen. Zudem soll der Italiener einen Ersatz in Alavaro Morata von Real Madrid sehen.

Zwischen Costa und Conte hatte es Anfang Januar einen Streit gegeben, nach dem ein Weggang Costas nach China möglich schien, allerdings distanzierten sich die Chinesen vor kurzem aufgrund des hohen Gehalts und der Ablöse.

Sein Ex-Klub Atletico Madrid war ein weiterer Kandidat, doch das Team von Diego Simeone darf wegen einer Sperre erst ab Januar 2018 wieder auf dem Transfermarkt einkaufen.