Celta Vigo v Manchester United - UEFA Europa League - Semi Final: First leg
Celta Vigo v Manchester United - UEFA Europa League - Semi Final: First leg © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten

Die FIFA leitet eine Untersuchung des Transfers von Paul Pogba zu Manchester United ein. Der Berater soll bei dem Transfer 49 Millionen Euro verdient haben.

Anzeige

Die FIFA hat eine Untersuchung des Transfers des französischen Nationalspielers Paul Pogba von Juventus Turin zu Manchester United eingeleitet.

Das erfuhr die französische Nachrichtenagentur AFP aus FIFA-Kreisen am Rande der Council-Sitzung des Weltverbands in Manama/Bahrain.

Anzeige

Die FIFA hat bereits vor einigen Wochen Informationen vom englischen Rekordmeister über den Wechsel im vergangenen Sommer für über 100 Millionen angefordert. 

Einen offziziellen Grund für die Untersuchung nannte die FIFA-Quelle nicht. Spielerberater Minola Raiola soll bei dem Transfer aber insgesamt 49 Millionen Euro verdient haben.

Das geht aus einem Kapitel des Spiegel-Buchs "Football Leaks - Die schmutzigen Geschäfte im Profifußball" hervor.