SV Darmstadt 98 v 1. FC Koeln - Bundesliga
SV Darmstadt 98 v 1. FC Koeln - Bundesliga © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten

Wechselt Anthony Modeste vielleicht doch noch nach China? Der Kölner Stürmer kündigt für den kommenden Sommer Gespräche mit Sportdirektor Jörg Schmadtke an.

Anzeige

Ein Transfer von Torjäger Anthony Modeste vom 1. FC Köln für eine hohe zweistellige Millionen-Ablösesumme nach China ist möglicherweise nur auf den Sommer vertagt worden.

"Herr Schmadtke (Manager Jörg Schmadtke, d.Red.) hat gesagt, dass wir im Sommer wieder reden", sagte der 28 Jahre alte Angreifer, der in dieser Saison schon 17 Tore erzielte, laut unterschiedlichen Kölner Medien.

Anzeige

Köln lehnte China-Angebote ab

Die Rheinländer hatten Angebote des chinesischen Super-League-Klubs Tianjin Quanjian für Modeste wiederholt ausgeschlagen. Zuletzt soll der Verein aus dem Reich der Mitte umgerechnet 50 Millionen Euro Ablöse für den Kölner Stürmer geboten haben.

Der Vertrag des Franzosen beim FC hat noch eine Laufzeit bis 2021. "Ich bin glücklich und zufrieden in Köln, und ich will noch mehr Tore schießen. Man kann nie nie sagen, und ich weiß nicht, was später einmal sein wird", betonte Modeste. "Aber ich weiß, was ich jetzt will. Zum Beispiel mit dem FC in der Europa League spielen."

Am Dienstagmorgen um 01.28 Uhr hatte Modeste via Twitter bekannt gegeben, dass er vorerst in Köln bleiben werde.

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

"Für mich war aber vorher klar, dass ich meinen Verein nicht mitten in der Saison im Stich lasse", sagte der Goalgetter.