TTENNIS-WORLD-GER
TTENNIS-WORLD-GER © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten

Der erste von drei noch im Wettbewerb befindlichen deutschen Spielern scheitert bei der Heim-WM im Achtelfinale. Am Abend kann es Timo Boll besser machen.

Anzeige

Der frühere EM-Fünfte Ruwen Filus (Fulda) ist bei der Tischtennis-WM im Herren-Einzel als drittletzter Deutscher im Achtelfinale ausgeschieden.

Der Defensivstratege zwang den hochfavorisierten Weltranglistenzweiten Fan Zhendong (China) durch eine couragierte Leistung allerdings über sechs Sätze (2:4).

Anzeige

Nach dem Aus von Filus tragen nur noch die Top-10-Stars Dimitrij Ovtcharov (Hameln/Orenburg) und Timo Boll (Düsseldorf) die Hoffnungen des Deutsche Tischtennis-Bundes (DTTB) auf eine zweite Medaille bei der Heim-WM. Boll spielt am Samstagabend (19.15 Uhr) gegen den Portugiesen Marcos Freitas um den Einzug ins Viertelfinale, während Ovtcharovs Achtelfinale gegen den Japaner Koki Niwa erst für Sonntagvormittag (11.00 Uhr) angesetzt ist.