Table Tennis World Championship - Day 6
Table Tennis World Championship - Day 6 © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten

Düsseldorf - Bei der Tischtennis-WM verteidigt der Chinese Xu Xin mit Partner Fan Zhendong seinen Titel im Doppel. Auch ein chinesisches Damen-Duo triumphiert in Düsseldorf.

Anzeige

Der Chinese Xu Xin hat den Titel im Herren-Doppel bei der Tischtennis-WM in Düsseldorf erfolgreich verteidigt.

Mit seinem Landsmann Fan Zhendong setzte er sich im Finale gegen Masataka Morizono/Yuya Oshima aus Japan mit 4:1 durch. Für Xu ist es der dritte Titel im Doppel-Wettbewerb nach 2011 und 2015, Fan hatte 2015 in Suzhou Silber gewonnen.

Anzeige

Über Deutschland zum Titel

Xu und Fan hatten im Achtelfinale Rekordeuropameister Timo Boll und Chinas Olympiasieger Ma Long ausgeschaltet. Die Chinesen konnten das "Legenden-Doppel" in vier Sätzen bezwingen.

Seit 1993 kamen die Gewinner nur einmal nicht aus dem Reich der Mitte, 2013 siegten Chen Chien-an und Chuang Chih-yuan aus Taiwan.

Die bislang letzten und einzigen Titelträger aus Deutschland waren 1989 der heutige Bundestrainer Jörg Roßkopf und Steffen Fetzner. Boll hatte 2005 mit Christian Süß Silber geholt.

China bei den Frauen eine Macht

Bei den Damen hat sich das an Position vier gesetzte chinesische Damen-Doppel Ding Ning und Liu Shiwen den Titel gesichert. Am letzten Tag der Tischtennis-Weltmeisterschaften in Düsseldorf gewannen die beiden gegen ihre Landsfrauen Chen Meng und Zhu Yuling mit 4:3.

Bronze ging an Feng Tianwei/Yu Mengyu aus Singapur und Hina Hayata/Mima Ito aus Japan.

Liu verteidigte damit den Titel erfolgreich, 2015 war sie mit Zhu Weltmeisterin geworden. Ding hatte viermal in Folge nur Silber holt. Im Einzel hatte Olympiasiegerin Ding den Titel zum dritten Mal gewonnen.

Es war das 15. Finale in Folge, in dem sich Chinesinnen gegenüberstanden, 1987 waren zuletzt die Südkoreanerinnen Hyun Jung Hwa und Jang Young Ja im Endspiel und holten Gold. Nur einmal in den vergangenen 40 Jahre gewann keine Chinesin Gold.