TABLE-TENNIS-ECH-HUNGARY-GER-AUT
TABLE-TENNIS-ECH-HUNGARY-GER-AUT © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten
Anzeige

Der deutsche Tischtennis-Star Timo Boll und sein Klub Borussia Düsseldorf können in der Champions League für das Finale planen.

Die Rheinländer gewannen das Halbfinal-Hinspiel beim französischen Titelverteidiger AS Pontoise Cergy 3:0 und benötigen damit im Rückspiel am 7. April (Freitag/19.00 Uhr) nur noch einen Punkt für ihre siebte Endspielteilnahme in der Königsklasse. Im Hinspiel des zweiten Semifinales tritt Deutschlands Spitzenspieler Dimitrij Ovtcharov mit dem russischen Topfavoriten Fakel Orenburg am Freitag (19.00 Uhr) bei Bundesligist 1. FC Saarbrücken an.

Anzeige

Düsseldorf, das im wichtigsten Vereinswettbewerb des Kontinents zuletzt vor zwei Jahren im Finale gestanden hatte, ging im Pariser Vorort durch den Österreicher Stefan Fegerl und Boll schon bis zur Pause vorentscheidend mit 2:0 in Führung. Für den entscheidenden Punkt des viermaligen Champions-League-Gewinners sorgte der Schwede Kristian Karlsson.