Siegemund konnte nicht zur zweiten Runde antreten
Siegemund konnte nicht zur zweiten Runde antreten © AFP/SID/WILLIAM WEST
Lesedauer: 2 Minuten

Eine Knieverletzung hat Tennisprofi Laura Siegemund beim WTA-Turnier in Miami einen Strich durch die Rechnung gemacht.

Anzeige

Frankfurt am Main (SID) - Eine Knieverletzung hat Tennisprofi Laura Siegemund beim WTA-Turnier in Miami einen Strich durch die Rechnung gemacht. Wie die Spielerinnenvereinigung WTA mitteilte, zog die 33-Jährige aus Metzingen vor ihrem Zweitrundenduell gegen die zweimalige Grand-Slam-Siegerin Wiktoria Asarenka (Belarus) zurück. Damit ist ein deutsches Duell in der dritten Runde nicht mehr möglich - Asarenka trifft dort auf Angelique Kerber (Kiel) oder die Mexikanerin Renata Zarazua.

Neben der dreimaligen Major-Siegerin Kerber ist in Miami aus deutscher Sicht nur noch Andrea Petkovic vertreten. Die Darmstädterin hatte in der ersten Runde die Chinesin Shuai Zhang 7:5, 6:1 bezwungen und bekommt es nun mit der ehemaligen Australian-Open-Siegerin Sofia Kenin (USA) zu tun.

Anzeige