Andrea Petkovic fliegt raus - lässt sich deshalb aber noch lange nicht unterkriegen
Andrea Petkovic fliegt raus - lässt sich deshalb aber noch lange nicht unterkriegen © Imago
Lesedauer: 2 Minuten

Andrea Petkovic wird nach ihrem Aus in Berlin auf Instagram angepflaumt. Die Tennisspielerin reagiert souverän und weist den Kritiker entschieden zurück.

Anzeige

Andrea Petkovic hat nach ihrem frühen Aus beim Berliner Tennisturnier im Steffi-Graf-Stadion auf eine beleidigende Nachricht eines Instagram-Users reagiert.

Die frühere Weltranglisten-9. antwortete souverän und wies den Übeltäter zurecht.

Anzeige

Petkovic hatte ihr Viertelfinale gegen die zweimalige Wimbledonsiegerin Petra Kvitova (Tschechien) mit 4:6 und 1:6 verloren - anschließend schrieb der anonyme User: "Du bist so schrecklich. Ich finde, du solltest mit dem Tennis aufhören und etwas anderes tun. Du wirst immer Durchschnitt sein."

Meistgelesene Artikel
  • Fussball / Champions League
    1
    Fussball / Champions League
    Flick: Das hat sich Kovac gewünscht
  • Fussball / Bundesliga
    2
    Fussball / Bundesliga
    Briten zweifeln an Sancho-Bekenntnis
  • Fussball / Transfermarkt
    3
    Fussball / Transfermarkt
    Transferticker: Özil spricht über Zukunft
  • Tennis / WTA
    4
    Tennis / WTA
    Wie Graf und Agassi Bouchard helfen
  • Fußball / Champions League
    5
    Fußball / Champions League
    Pressestimmen: Atalanta wie Bayern

Petkovic reagierte via Twitter souverän: "Das habe ich vermisst! Bro, hast du unter einem Stein gelebt? 1) Ich habe drei Berufe gleichzeitig, will mich nicht selbst loben, aber ich bin großartig und 2) versuche du mal Petras Linkshänder-Aufschlag auf der linken Seite auf Gras zurückzubringen, dann melde dich bei mir. Liebe."

Petkovic wollte ihre Karriere eigentlich 2020 beenden.

Doch wegen der Coronakrise macht sie weiter, will auch 2021 spielen. Nebenbei arbeitet die Darmstädterin als ZDF-Moderatorin, hat ein Buch geschrieben und einen Buchklub gegründet.