Naomi Osaka besiegte Serena Williams bereits beim Finale der US Open 2018
Naomi Osaka besiegte Serena Williams bereits beim Finale der US Open 2018 © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten

Naomi Osaka ist die neue bestbezahlte Sportlerin der Welt. Sie verdrängt nicht nur die bisherige Spitzenreiterin Serena Williams sondern stellt auch einen Rekord auf.

Anzeige

Die zweimalige Grand-Slam-Siegerin Naomi Osaka (22) hat sich zur bestbezahlten Sportlerin der Welt aufgeschwungen. Die Japanerin verdiente laut Forbes-Magazin in den vergangenen zwölf Monaten 37,4 Millionen Dollar (34,3 Millionen Euro), 1,4 Millionen Dollar mehr als ihre Tennis-Konkurrentin Serena Williams.

US-Amerikanerin Williams (38) hatte die Liste in den vier Jahren zuvor angeführt. 

Anzeige
Meistgelesene Artikel
  • Fussball / Bundesliga
    1
    Fussball / Bundesliga
    Darum wackelt die Bayern-Abwehr so
  • Fussball / Bundesliga
    2
    Fussball / Bundesliga
    Entscheidet sich Karius' Zukunft?
  • Fussball / Europa League
    3
    Fussball / Europa League
    Bayer ballert sich in die K.o.-Runde
  • Int. Fussball
    4
    Int. Fussball
    Gerrard empfiehlt sich als Klopp-Erbe
  • US-Sport / NBA
    5
    US-Sport / NBA
    Rookie mit 29! Kann das klappen?

Beide übertrafen damit nun die bisherige Jahresrekordmarke, welche die ehemalige russische Tennisspielerin Maria Scharapowa 2015 mit 29,7 Millionen Dollar (27,3 Millionen Euro) aufgestellt hatte. Zum ersten Mal seit 2016 schafften zudem zwei Frauen den Sprung in die Top 100 der bestbezahlten Athleten der Welt. Osaka rangiert dabei auf Platz 29, Williams auf Rang 33. 

Die komplette Forbes-Liste der 100 bestbezahlten Sportler wird in der kommenden Woche veröffentlicht. Das US-Wirtschaftsmagazin zieht für seine Berechnungen nicht nur Preisgelder, sondern auch Einnahmen aus Sponsorenverträgen oder Antrittsprämien heran.