Lesedauer: 2 Minuten

München - In einem Podcast schlägt Eugenie Bouchard eine weitere Dating-Geschichte auf. Die Tennis-Schönheit enthüllt darin auch, wie viele Kinder sie sich wünscht.

Anzeige

Vor rund sechs Wochen hatte Comedian Bob Menery ein Date mit Tennis-Beauty Eugenie Bouchard eingefädelt. 4.000 Dollar Spendengeld legte der TV-Star für das Rendezvous hin, das nun online in Menerys Podcast Zapped stattgefunden hat. 

Schlecht stellte sich der 32-Jährige wohl nicht bei der Kanadierin an. Immerhin planen die beiden nach ihrem Gespräch bereits ein zweites Treffen, verrät die 26-Jährige bei CNN. Den Flirt wollen Buchard und Menery dann in das reale Leben verlegen.

Anzeige

"Zwei Jungen, zwei Mädchen und eine Überraschung"

Ihr virtuelles Date machte einige private Liebes-Wünsche der social-media-affinen Sportlerin öffentlich - einige spielten ihrem Date mehr, andere weniger in die Karten.

Etwa wünsche sich die 1,78 Meter große Blondine einen etwas größeren Mann an ihrer Seite. Jedoch ist Menery etwas kleiner, als Bouchard sich ihren Traummann vorstellt. Die beiden Singles stellten aber auch Gemeinsamkeiten fest, etwa eine geteilte Vorliebe für Pina Coladas. 

Auf eine Frage, wie viele Kinder sie später haben wolle, antwortet das Tennis-Sternchen: "Eigentlich möchte ich vier bis fünf. Zwei Jungen, zwei Mädchen und vielleicht noch eine Überraschung." 

Meistgelesene Artikel

Gesprächsthema zu Beginn des Podcast-Flirts war Bouchards Beitrag zur All-In-Challenge. Sie versteigerte für satte 85.000 Dollar ein weiteres Date an einen Fan.

Angesichts des guten Zwecks der erhaltenen Geldsumme kann Menery auch den neuen Kontrahenten um die Gunst der Tennisspielerin hinnehmen.