Andre Petkovic erwischte gegen Julia Görges einen tollen Tag und bezwang die Favoritin deutlich
Andre Petkovic erwischte gegen Julia Görges einen tollen Tag und bezwang die Favoritin deutlich © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten

Andrea Petkovic hat das deutsche Duell in Linz gegen die favorisierte Julia Görges deutlich gewonnen. Anna-Lena Friedsam schied wie Görges im Achtelfinale aus.

Anzeige

Andrea Petkovic (Darmstadt) hat das deutsche Duell beim WTA-Turnier in Linz gewonnen und ist ins Viertelfinale eingezogen.

Die 32-Jährige gewann gegen die an fünf gesetzte Julia Görges (Bad Oldesloe) mit 7:6 (7:2), 6:0. In der Runde der letzten Acht bekommt es Petkovic nun mit Anastassija Pawljutschenkowa (Russland) oder Viktoria Kuzmova (Slowakei) zu tun.

Anzeige

Petkovic, die im zweiten Satz drei Breakbälle abwehrte und ihren vierten Matchball erfolgreich verwandelte, erreichte erstmals seit Mitte Oktober 2018 wieder ein Viertelfinale auf der WTA-Tour. In Linz war sie im vergangenen Jahr bis ins Halbfinale vorgestoßen und hatte auf dem Weg dorthin sowohl Görges als auch Tatjana Maria (Bad Saulgau) geschlagen.

Korpatsch nach Gauff-Sieg ausgeschieden

Gescheitert ist hingegen Anna-Lena Friedsam (Neuwied), die zum Auftakt die an Nummer zwei gesetzte Schweizerin Belinda Bencic bezwungen hatte. Friedsam unterlag Jelena Rybakina (Kasachstan) mit 3:6, 7:5, 4:6. 

Meistgelesene Artikel
  • Fußball / Bundesliga
    1
    Fußball / Bundesliga
    Effenberg: Süle kann ersetzt werden
  • Int. Fussball / Premier League
    2
    Int. Fussball / Premier League
    Liverpools Serie reißt in Manchester
  • Fussball / Bundesliga
    3
    Fussball / Bundesliga
    Funkel kritisiert Kovacs FCB
  • Fußball / Bundesliga
    4
    Fußball / Bundesliga
    Süle-Schock! Rüstet Bayern nach?
  • Fußball / Bundesliga
    5
    Fußball / Bundesliga
    Müller und Kovac - noch zu retten?

Zuvor verpasste Tamara Korpatsch (Hamburg) den Einzug ins Achtelfinale. Die 24-Jährige, die am Montag in der Qualifikation US-Wunderkind Cori Gauff bezwungen hatte, verlor ihr Auftaktmatch in der Hauptrunde gegen die frühere French-Open-Siegerin Jelena Ostapenko (Lettland) 1:6, 3:6.

Gauff, die es als Lucky Loser trotzdem ins Hauptfeld geschafft hatte, erreichte bei dem 250.000 Euro dotierten Wettbewerb derweil die Runde der letzten Acht. Es ist die erste Viertelfinalteilnahme bei einem WTA-Turnier für die 15-Jährige, die damit erstmals unter die Top 100 der Weltrangliste vorrückt.