Naomi Osaka, verletzt, WTA, Cincinnati
Naomi Osaka musste beim WTA-Turnier in Cincinnati verletzt aufgeben © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten

Naomi Osaka muss im Viertelfinale des WTA-Turniers in Cincinnati wegen einer Knieverletzung aufgeben. Die US Open und ihr Status als Nummer 1 sind in Gefahr.

Anzeige

Der Japanerin Naomi Osaka droht nach nur einer Woche wieder der Verlust von Platz eins der Weltrangliste und obendrein noch das Aus für die US Open.

Meistgelesene Artikel
  • Fussball / Bundesliga
    1
    Fussball / Bundesliga
    BVB-Youngster überrollen Gladbach
  • Fussball / Bundesliga
    2
    Fussball / Bundesliga
    Haaland klärt Szene mit Sancho auf
  • Fussball / Bundesliga
    3
    Fussball / Bundesliga
    Schalke: Wagner muss jetzt liefern!
  • Fussball / Transfermarkt
    4
    Fussball / Transfermarkt
    Bale-Rückkehr nach Tottenham fix
  • Radsport / Tour de France
    5
    Radsport / Tour de France
    Pogacar gelingt Tour-Sensation

Die 21-Jährige musste beim WTA-Turnier in Cincinnati gegen die US-Amerikanerin Sofia Kenin beim Stand von 4:6, 6:1, 0:2 wegen einer Knieverletzung aufgeben.

Anzeige

"Das ist ätzend, vor allem weil ich mich so kurz vor den US Open nicht mehr verletzen wollte", sagte Osaka mit Blick auf den am 26. August beginnenden letzten Grand Slam des Jahres in Flushing Meadows, wo sie Titelverteidigerin ist: "Jetzt bin ich doch ein wenig besorgt. Hier ausgeschieden zu sein, ist aber kein großes Ding."

Osaka hatte in der Vorwoche trotz ihrer Viertelfinal-Niederlage beim Turnier in Toronto die Führung im WTA-Ranking von der Australierin Ashleigh Barty übernommen, die in Toronto ihr Auftakt-Match gegen Kenin verloren hatte.

DAZN gratis testen und Tennis-Highlights live & auf Abruf erleben | ANZEIGE

Barty fehlt nur ein Sieg

French-Open-Siegerin Ashleigh Barty (Australien) hat ihr Halbfinal-Duell beim WTA-Turnier in Cincinnati/Ohio verloren und die Rückkehr an die Spitze der Tennis-Weltrangliste verpasst.

Gegen die zweimalige Grand-Slam-Siegerin Swetlana Kusnezowa aus Russland unterlag Barty 2:6, 4:6. Kusnezowa trifft im Finale auf Madison Keys oder Sofia Kenin (beide USA). Bei einem Sieg gegen Kusnezowa hätte Barty am kommenden Montag wieder die Spitzenposition im Ranking übernommen.