Angelique Kerber steht in Indian Wells im Halbfinale
Angelique Kerber steht in Indian Wells im Halbfinale © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten

Angelique Kerber schlägt in Indian Wells Venus Williams und zieht ins Halbfinale ein. Die Deutsche hat dabei nur im ersten Satz Probleme.

Anzeige

Wimbledonsiegerin Angelique Kerber hat ihren Siegeszug beim WTA-Turnier in Indian Wells fortgesetzt und steht im Halbfinale. Die 31-Jährige schlug in der Runde der letzten Acht Venus Williams (38) aus den USA mit 7:6 (7:3), 6:3 und spielt nun gegen die Schweizerin Belinda Bencic um ihre erste Finalteilnahme in diesem Jahr.

Die an Position acht gesetzte Kerber musste sich den Gewinn des ersten Satzes rund eine Stunde lang hart erkämpfen, im zweiten erarbeitete sie sich beharrlich das entscheidende Break: Beim Stand von 3:2 für Kerber wehrte Williams zunächst vier Breakbälle ab, den fünften verwandelte die Deutsche dann. Nach 1:36 Stunden nutzte sie schließlich ihren ersten Matchball.

Anzeige
Meistgelesene Artikel
  • Fußball / Bundesliga
    1
    Fußball / Bundesliga
    Hoeneß schwärmt von Pavard
  • US Sport / NFL
    2
    US Sport / NFL
    Brown entlassen - so geht es weiter
  • Int. Fußball / Premier League
    3
    Int. Fußball / Premier League
    City-Star: Guardiola ist "erschöpfend"
  • Fußball / Bundesliga
    4
    Fußball / Bundesliga
    Matthäus: Uli soll sich entschuldigen
  • Fußball / Europa League
    5
    Fußball / Europa League
    UEFA sperrt Rebic für fünf Partien

Williams habe ziemlich "tricky" gespielt, sagte Kerber, "durch die Rhythmuswechsel war es wirklich schwierig für mich, mein Spiel durchzuziehen." Mit der Satzführung im Rücken konnte sie "mehr in den Platz rücken und ein bisschen besser spielen", sagte die Kielerin.

In Bencic (Nr. 23) wartet nun im Halbfinale eine starke Gegnerin. Die frühere Top-10-Spielerin hatte zuletzt das Turnier in Dubai gewonnen und im Achtelfinale von Indian Wells die Titelverteidigerin und Weltranglistenerste Naomi Osaka (Japan) ausgeschaltet. Das zweite Halbfinale bestreiten die Ukrainerin Jelina Switolina (Nr. 6) und Bianca Andreescu aus Kanada.