Tennis, Weltrangliste:  Kerber rutscht ab, Görges klettert - Zverev weiter Dritter, Angelique Kerber kam beim WTA-Turnier in Doha bis ins Halbfinale
Angelique Kerber kam beim WTA-Turnier in Doha bis ins Halbfinale © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten

Angelique Kerber verliert in der Tennis-Weltrangliste einen weiteren Platz. Julia Görges klettert nach oben. Alexander Zverev verteidigt seinen Platz.

Anzeige

Wimbledonsiegerin Angelique Kerber ist trotz ihres Halbfinal-Einzugs beim hochkarätig besetzten WTA-Turnier in Doha in der Weltrangliste um eine Position nach unten gerutscht. Die 31-Jährige, die in Katars Hauptstadt ihren ersten Finaleinzug auf der WTA-Tour seit ihrem Triumph auf dem Heiligen Rasen in London verpasst hatte, belegt im am Montag veröffentlichten WTA-Ranking den siebten Rang.

Meistgelesene Artikel
  • Nico Rosberg (r.) fuhr gemeinsam mit Michael Schumacher für Mercedes
    1
    Motorsport / Formel 1
    Schumacher bereitete Rosberg Angst
  • Toni Kroos findet die Ausbootung der Bayern-Stars aus sportlicher Sicht nachvollziehbar
    2
    Fußball / DFB-Team
    Kroos verteidigt Bundestrainer Löw
  • Fabian Schär verschluckte gegen Georgien seine Zunge
    3
    Fußball / EM-Qualifikation
    Schweiz-Star verschluckt Zunge
  • Martin Kind kämpft mit Hannover 96 derzeit gegen den Abstieg
    4
    Fußball / Bundesliga
    Kind-Gegner gewinnen Wahl deutlich
  • Harvey Catchings (r.) spielte in einem NBA-Spiel für zwei verschiedene Teams
    5
    US-Sport / NBA
    Das kurioseste Spiel der NBA-Historie

Julia Görges kletterte hingegen um einen Platz auf Position 15. Die Wimbledon-Halbfinalistin war in Doha bis ins Viertelfinale vorgedrungen. Die zweimalige Grand-Slam-Siegerin Naomi Osaka (Japan) geht in ihre vierte Woche als Nummer eins der Welt.

Anzeige

Mit dem SPORT1 Messenger keine News mehr verpassen - hier anmelden | ANZEIGE

Zverev verteidigt seinen Platz 

Alexander Zverev wird im ATP-Ranking unverändert auf dem dritten Platz geführt. Höher stand der 21-Jährige, der in der vergangenen Woche nicht im Einsatz war, nie in seiner Karriere. Australian-Open-Sieger Novak Djokovic aus Serbien führt das Klassement an.