Tennis, Weltrangliste: Angelique Kerber verliert einen Platz
Angelique Kerber verliert einen Platz in der Weltrangliste © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten

Angelique Kerber verliert in der Weltrangliste weiter an Boden. Julia Görges bleibt in den Top 15. Bei den Männern stürzt Mischa Zverev ab.

Anzeige

Wimbledonsiegerin Angelique Kerber hat nach ihrem frühen Aus beim WTA-Turnier in Dubai einen Platz in der Weltrangliste verloren.

Die 31 Jahre alte Kielerin wird auf Rang acht geführt, das Tennisjahr 2019 hatte Kerber auf Platz zwei begonnen. Zweitbeste Deutsche bleibt Julia Görges unverändert als 15.

Anzeige
Meistgelesene Artikel
  • Renato Sanches kommt beim FC Bayern nur selten zum Einsatz
    1
    Fussball / Bundesliga
    Sanches: Wer noch an mich glaubt
  • Germany v Serbia - International Friendly
    2
    Fußball / DFB-Team
    DFB-Elf: Stotterstart nach Umbruch
  • Patrick Herrmann, Alassane Plea, Borussia Mönchengladbach
    3
    Fußball / Transfermarkt
    Transferticker: S04 an Fohlen-Stürmer dran
  • Joachim Löw will mit dem DFB-Team zurück in die Weltspitze
    4
    Fußball / DFB-Team
    Löw: "Müssen uns neu erfinden"
  • Germany v Serbia - International Friendly
    5
    Fußball / DFB-Team
    DFB-Stimmen: "Das war zu wenig"

Den größten Sprung nach vorne machte die Schweizerin Belinda Bencic, die nach ihrem überraschenden Sieg in Dubai im Finale über die Tschechin Petra Kvitova von Platz 45 auf 23 kletterte. Kerber war am persischen Golf im Achtelfinale ausgeschieden, eine Runde nach der Japanerin Naomi Osaka, die dennoch an der Spitze des Rankings bleibt.

Mischa Zverev verliert elf Plätze

Bei den Männern gab es unter den Top 10 keine Veränderung, Novak Djokovic (Serbien) führt die Rangliste weiter vor Rafael Nadal (Spanien) und dem gebürtigen Hamburger Alexander Zverev an.

Dessen Bruder Mischa verlor elf Plätze und wird nun auf Platz 76 gelistet, für Peter Gojowczyk (München) ging es noch steiler bergab. Weil seine Punkte vom Finaleinzug in Delray Beach 2018 aus der Wertung fielen, stürzte der Davis-Cup-Spieler um 27 Plätze auf Rang 87 ab.