Tennis: Naomi Osaka spricht über Trennung von Coach Sascha Bajin
Naomi Osaka und Sascha Bajin haben ihre Zusammenarbeit beendet © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten

Grand-Slam-Siegerin Naomi Osaka hat sich zur Trennung von ihrem deutschen Trainer Sascha Bajin geäußert und deutet einen Grund für das Ende der Zusammenarbeit an.

Anzeige

Nach der überraschenden Trennung von Trainer Sascha Bajin hat Tennis-Star Naomi Osaka die Gründe für ihre Entscheidung erklärt.

"Jeder denkt es lag am Finanziellen, aber das war es nicht. Das ist für mich eine der schmerzhaftesten Dinge, die ich je gehört habe", sagte die Japanerin am Rande des Tennis-Turniers in Dubai: "Ich reise gemeinsam mit meinem Team, ich sehe sie mehr als Familie."

Anzeige

Osaka gewann unter Bajin zwei Grand-Slam-Titel und stieg zur Nummer eins auf. "Ich glaube meine Begründung ist, dass ich den Erfolg nicht über meine Zufriedenheit stelle", deutete Osaka einen Grund für das Ende der Zusammenarbeit an.

Osaka ist Ex-Trainer Bajin dankbar

Dennoch erklärte Osaka, dass sie "nichts schlechtes" über Bajin sagen werde, "weil ich natürlich sehr dankbar bin, für all die Dinge, die er gemacht hat."

"Es hat sich schon bei den Australian Open zusammengebraut. Ich denke einige Leute haben das gesehen, wie wir miteinander umgegangen sind", erklärte die Japanerin weiter.

Bei der Suche nach einem neuen Coach legt die 21-Jährige Wert auf eine "positive Einstellung."