TENNIS-AUS-OPEN
Simona Halep trennte sich nach einer Woche von ihrem neuen Coach © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten

Simona Halep beendet die Zusammenarbeit mit ihrem Trainer Thierry van Cleemput nach nur einer Woche. Die Rumänin erklärt, wie es zu der Entscheidung kam.

Anzeige

Das Trainerkarussell auf der WTA-Tour dreht sich munter weiter: Nur wenige Tage nach Naomi Osaka steht nun auch Simona Halep ohne Coach da.

Die Rumänien trennte sich offiziell vom Belgier Thierry van Cleemput, und das nach nur einer Woche. Diese war mit dem Finale in Doha zu Ende gegangen. Dort unterlag Halep mit 6:3, 4:6, 3:6 der Belgierin Elise Mertens.

Anzeige

Erst vor fünf Tagen hatte sich die derzeitige Weltranglistenerste Osaka (Japan) trotz ihres Triumphes bei den Australian Open im Januar von ihrem deutschen Trainer Sascha Bajin getrennt.

Halep: "Passen nicht zusammen"

"Wir haben es für eine Woche versucht und jetzt ist es vorbei", eröffnete die 27-Jährige in Dubai dem WTA Insider. "Wir haben uns entschieden aufzuhören, weil wir nicht zusammenpassen."

Van Cleemput sei "ein guter Mensch, ein sehr guter Mensch, aber auf dem Feld ist die Chemie nicht da". Trotzdem seien die beiden "Freunde".

Meistgelesene Artikel
  • Renato Sanches kommt beim FC Bayern nur selten zum Einsatz
    1
    Fussball / Bundesliga
    Sanches deutet Bayern-Abschied an
  • Germany v Serbia - International Friendly
    2
    Fußball / DFB-Team
    DFB-Elf: Stotterstart nach Umbruch
  • Luka Jovic wird von halb Europa gejagt
    3
    Fußball / Transfermarkt
    Transferticker: Mega-Offerte aus Spanien für Jovic?
  • Joachim Löw will mit dem DFB-Team zurück in die Weltspitze
    4
    Fußball / DFB-Team
    Löw: "Müssen uns neu erfinden"
  • Leon Goretzka (2.v.r.) erzielte gegen Serbien den Ausgleich
    5
    Fußball / DFB-Team
    DFB-Stimmen: "Das war zu wenig"

Ferner erklärte die ehemalige Weltranglistenerste, wie es für sie weitergehe: "Ich kann sagen, dass ich momentan nicht nach einem Coach suche. Ich habe mein Team, ich habe meinen Trainingspartner. Ich fühle mich gut so und werde mir meine Zeit nehmen."

Halep braucht Freiheit

Sie wisse, dass sie das bereits am Anfang des Jahres gesagt und dann ihre Meinung geändert habe, weil sie gefühlt habe, einen Coach zu brauchen, aber: "Jetzt spüre ich, dass ich diese Freiheit brauche. Einfach so zu bleiben und so zu spielen, wie ich es von Darren (Cahill, ihr Ex-Coach; Anm. d. Red.) gelernt habe."

Mit dem SPORT1 Messenger keine News mehr verpassen – Hier anmelden |ANZEIGE

Halep und Cahill hatten sich zum Ende der vergangenen Saison getrennt, da der Australier ein Jahr Pause einlegen wollte, um mehr Zeit mit seiner Familie verbringen zu können.

In Dubai spielt die Weltanglistendritte aktuell die Duty Free Tennis Championships und trifft in der zweiten Runde auf Eugenie Bouchard.