Luxemburg - Julia Görges schnappt sich in Luxemburg ihren sechsten WTA-Turniersieg ihrer Karriere. Gegen eine Schweizerin wird sie ihrer Favoritenrolle gerecht.

von Sportinformationsdienst

Julia Görges hat ihren sechsten Titel auf der WTA-Tour gewonnen. Die 29-Jährige aus Bad Oldesloe bezwang im Finale von Luxemburg die Schweizerin Belinda Bencic mit 6:4, 7:5 und wurde damit ihrer Favoritenrolle als Topgesetzte gerecht.

Görges, die in diesem Jahr mit dem Turniersieg in Auckland in die Saison gestartet war, streicht im Großherzogtum einen Siegerscheck in Höhe von 34.677 Euro ein. Bencic erhält für ihre Finalteilnahme immerhin 17.258 Euro.

Die Norddeutsche startete hochkonzentriert und bewies einmal mehr ihre Aufschlagstärke. Im gesamten Match musste sie keinen Breakball abwehren und konnte ihrer um 38 Positionen schlechter platzierten Widersacherin zweimal das Service abnehmen.

Die Teilnahme am WTA-Finale, bei dem aus deutscher Sicht Wimbledonsiegerin Angelique Kerber dabei sein wird, hatte Görges verpasst. Die Nummer neun der Welt wird stattdessen bei der "B-WM" im chinesischen Zhuhai (29. Oktober bis 5. November) versuchen, ihren Titel zu verteidigen.