Julia Görges steht nach 2010 wieder im Finale des WTA-Turniers in Luxemburg
Julia Görges steht nach 2010 wieder im Finale des WTA-Turniers in Luxemburg © Getty Images

Julia Görges besiegt im Halbfinale des WTA-Turniers in Luxemburg Eugenie Bouchard. Die Kanadierin schlägt im zweiten Satz zum Sieg auf.

von Sportinformationsdienst

Julia Görges ist beim WTA-Turnier in Luxemburg ins Finale eingezogen.

Die an Position eins gesetzte Deutsche bezwang die frühere Wimbledonfinalistin Eugenie Bouchard (Kanada) in 2:24 Stunden mit 6:7 (3:7), 7:5, 6:1. Die 29-Jährige trifft im Finale am Samstag auf die Schweizerin Belinda Bencic.

"Es ist egal, ob jemand zum Match serviert. Das Spiel ist nicht vorbei, bevor man sich am Netz die Hand gibt", sagte Görges angesprochen auf ihre Leistungssteigerung ab Ende des zweiten Satzes, als die Kanadierin beim 5:4 zum Sieg aufschlug (DATENCENTER: Die WTA-Weltrangliste).

Görges will sechsten Turniersieg

Für Görges war es im zweiten Aufeinandertreffen der erste Sieg gegen die Nummer 108 der Weltrangliste. Beim ersten Duell setzte sich die 24 Jahre alte Bouchard 2014 in der zweiten Runde der French Open in drei Sätzen gegen die aktuelle Weltranglistenneunte durch.

Görges kann am Samstag ihren sechsten Titel auf der WTA-Tour gewinnen. Beim mit 250.000 Euro dotierten Turnier in Luxemburg stand Görges bereits 2010 im Finale, unterlag dort jedoch der Italienerin Roberta Vinci.