Angelique Kerber scheitert in Wuhan als letzte deutsche Spielerin
Angelique Kerber scheitert in Wuhan als letzte deutsche Spielerin © Getty Images

Angelique Kerber verliert im Achtelfinale von Wuhan gegen die Vorjahresfinalistin. Auch Tatjana Maria muss die Segel streichen. Mona Barthel macht es besser.

von Sportinformationsdienst

Wimbledonsiegerin Angelique Kerber ist beim WTA-Turnier im chinesischen Wuhan schon im Achtelfinale ausgeschieden.

Die 30 Jahre alte Kielerin unterlag der ungesetzten Vorjahresfinalistin Ashleigh Barty (Australien) in 1:19 Stunden deutlich mit 5:7, 1:6. Mit einem Doppelfehler gab die Nummer 3 der Weltrangliste den ersten Satz ab.

Den einseitigen zweiten Satz - und damit das Match - beendete Barty mit einem Ass. Kerber war beim mit 2,746 Millionen Dollar dotierten Turnier die letzte deutsche Spielerin im Feld.

Maria unterliegt - Barthel weiter

Beim Turnier in Taschkent feierte Mona Barthel den Einzug ins Viertelfinale. Gegen die an Position sieben gesetzte Russin Jewgenia Rodina setzte sich die 28-Jährige mit 7:5, 4:6, 6:4 durch und trifft nun auf Wera Lapko (Weißrussland/Nr. 2).

Für Tatjana Maria war im Achtelfinale hingegen Schluss. Die 31-Jährige verlor gegen die Russin Margarita Gasparian in einem hart umkämpften Match nach 2:10 Stunden 2:6, 6:3, 6:7 (2:7).