Sabine Lisicki ist in der Weltrangliste auf Rang 184 abgerutscht
Sabine Lisicki ist in der Weltrangliste auf Rang 184 abgerutscht © Getty Images

Sabine Lisicki bleibt nach ihrer verletzungsbedingten Pause weiter sieglos. Die frühere Wimbledonsiegerin scheidet auch beim Turnier in Nanchang früh aus.

Die frühere Wimbledonfinalistin Sabine Lisicki wartet bei ihrem Tennis-Comeback nach einer Verletzungspause weiter auf den ersten Sieg.

Beim WTA-Turnier im chinesischen Nanchang scheiterte die 28 Jahre alte Berlinerin an der topgesetzten Lokalmatadorin Zhang Shuai mit 6:7 (0:7), 3:6. Lisicki war die einzige deutsche Spielerin beim Turnier in China.

Lisicki hatte nach einer im März in Miami erlittenen Verletzung zuletzt rund drei Monate pausiert. Zuvor war sie erst Ende Januar nach einer geglückten Knieoperation auf die Tour zurückgekehrt. In der Weltrangliste ist die frühere Nummer zwölf inzwischen auf Position 184 abgerutscht.